An der Neuwieder Str.

Im April 2017 startet ÖkoStadt Bremen e.V. gemeinsam mit den BewohnerInnen des Übergangswohnheimes Neuwieder Str. und der Nachbarschaft im Quartier mit dem Aufbau eines weiteren Interkulturellen Gartens. Auf dem Gelände der von der Inneren Mission betriebenen Einrichtung wird in den kommenden Monaten ein bunter Garten entstehen.
In Kooperation mit den MitarbeiterInnen des Wohlfahrtsverbandes wird der Prozess vor Ort gemeinsam geplant und moderiert. Zusammen wollen wir Beete anlegen und den Garten für Nützlinge attraktiv gestalten, z.B. durch das Bauen von Insektenhotels.
Zudem möchten wir den Außenbereich mit mehr Leben füllen und ein Begegnungsraum schaffen, in dem Veranstaltungen, Feste und Workshops möglich sind.

Den Termin für das regelmäßige Planungstreffen mit den Ehrenamtlichen gilt es noch zu bestimmen und wird an dieser Stelle zeitnah veröffentlicht.

Herzlich laden wir Sie ein an den Gartentagen (Mo: 14:00 – 19:00 Uhr, Mittwoch: 11:30 – 16:30 Uhr und Freitag: 14:00 – 19:00 Uhr) vorbeizukommen.

Kontakt:
Andreas Jordan
Tel: 0421-70 1000 30
E-Mail: andreas.jordan@oekostadt-bremen.de

Wir sind immer auf der Suche nach helfenden Händen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann melden Sie sich bitte beim Verein Ökostadt Bremen.

Für das Jahr 2017 liegen Bauaktionen, Gründünung, Pflege und Feste an!

Erntefest am 08.09.2017!

Auf dem Gelände von Querbeet wird am 08.09. ab 15:00 unser gemeinsames Erntefest stattfinden.
Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und ein vergnügliches Fest!

Es wird gemütlich bei uns! 28.08.2017

Unsere Bank ist ferig! Nachdem wir lange über die beste Konstruktionsweise gegrübelt haben, konnten wir die Bank dank guter Unterstützung in Windeseile fertigstellen.
Jetzt kann man Nachmittags gemütlich in der Sonne sitzen und den Blick über den Garten schweifen lassen…
Auch sonst haben wir in dieser Woche viel geschafft:
Das Gerätehäuschen wurde von innen noch mit einem kleinen Regal und Aufhängevorrichtungen ausgestattet, die letzte Muttererde ist in die Nähe der Beete transportiert worden.
Zudem konnten wir wieder ernten. Mangold, Kürbis, Basilikum und erste Tomaten haben uns erfreut..!

Ein bisschen Sommer…! 21.08.2017

Endlich wieder Sonnenschein! Den haben die Kinder gut genutzt und neben dem Auffüllen der Wassertonne eine kleine Erfrischung bekommen…
Währenddessen haben wir gemeinsam mit BewohnerInnen mit dem Bau von Palettenmöbeln begonnen. Nachdem wir eine gute Technik ausgeklügelt haben, wird es ab der nächsten Woche eine superbequeme und stabile Bank geben!
Die Sonne hat uns in dieser Woche auch zu wunderbar roten Hokkaido-Kürbissen verholfen! Außerdem konnten wird die letzten Bohnen und Zucchini, Mangold, Basilikum, Petersilie und delikate Kartoffeln ernten.

Unser Gartenäuschen wurde eingeweiht! 16.08.2017

Unser Gartenhäuschen wurde im Beisein eines Vertreters des Sponsoren Bürgerstiftung Bremen eingeweiht. Fotos der Aktion seht ihr unten.

Das Ernten und Pflanzen geht weiter…! 14.08.2017

Eine reiche Ernte hatten wir in dieser Woche! Zahlreiche Salate, Mangold, Zucchini, Buschbohnen, Kürbis, Basilikum und Petersilie sind reif zum genüsslichen Verzehr! In den nun frei gewordenen Beeten haben wir noch einmal Salat gepflanzt. Es wird der letzte diesen Jahres sein.
Damit alles auch im nächsten Jahr wieder so gut wächst und gedeiht wie in diesem Sommer, haben wir Gründüngung gesäht: Seradella, eine winterharte Leguminose, wird die Erde mit Stickstoff anreichern und vor Auswaschung im Winter schützen.

Ein erster leckerer Kürbis! 07.08.2017

Die Ernte geht weiter: In dieser Woche gab es den ersten prächtigen Kürbis! Außerdem noch etwa 45 Kilo Kartoffeln, Mangold, Zucchini, Buschbohnen, Basilikum und Petersilie. Und wir freuen uns schon auf die nächsten Wochen- es wird noch so einiges folgen…!
Auch das Gartenhäuschen wird immer besser. Mit tatkräftiger Unterstützung von kleinen und großen BewohnerInnen wurde die Tür richtig eingepasst, so dass sie jetzt richtig gut schließt.

Reiche Ernte- 31.07.2017

In der letzten Woche konnte bei uns wieder ordentlich geerntet werden! Lauchzwiebeln und Schalotten konnten schon aus der Erde, und wieder eine ganze Menge leckerster Kartoffeln. Mindestens 50 kg haben wir mit Hilfe der BewohnerInnen ernten können- und auf dem Feld stehen immer noch einige Reihen und wachsen munter weiter.
Auch konnten wir diese Woche unsere tierischen widersacher ablichten: Kaninchen und Krähen, die so gerne mit unser Gemüse aus der Erde holen…

Syrische Köstlichkeiten!

Nach der Arbeit im Garten haben wir in der letzten Woche den kurzen Besuch der Sonne für ein gemeinsames Grillen genutzt. Wir konnten Zucchini, Lauchzwiebeln, Frühkartoffeln und Buschbohnen ernten und haben einiges davon gleich auf den Grill geschmissen! Zu den Kartoffeln in Alufolie gab es Tomatensalat und mariniertes Gemüse vom Grill. Aber das wahre Highlight waren doch die Köstlichkeiten, welche zwei Bewohner aus Syrien später brachten! Tabouleh Fattoush selbst gemachten Hummus und Babaganoush so köstlich, dass die vielen VegetarierInnen im siebten Himmel schwebten. Für alle die auch Fleisch essen gab es außerdem marinierte Lamm- und Hähnchenspieße. Leeeecker!

Vielen Dank an die beiden Köche und natürlich alle die mitgeholfen haben!

Kartoffelernte! 17.07.

In der letzten Woche konnten wir die ersten Kartoffeln ernten! Mit tatkräftiger Unterstüzung vieler Kinder haben wir in einer einzigen Reihe 15 Kilo gefunden, es kommen noch viele, viele Reihen…!
Der Tomatenunterstand ist nun auch fertig geworden, und die Tomaten haben so einen wunderbaren Platz zum Wachsen gefunden.
Wie in den vorherigen Wochen konnte wieder geerntet werden! Neben den prächtigen Kartoffeln gab es auch Zucchini, Lauchzwiebeln und die ersten leckeren Buschbohnen.

Es wird weiter gezimmert! 10.07.2017

Letzte Woche haben wir unser Gartenhäuschen lasiert und mit soliden Dachschindeln bestückt, damit es für das Bremer Wetter gewappnet ist. Außerdem haben wir einen Tomatenunterstand gezimmert, welcher an die Seite des Häuschens kommt und die jungen Tomaten schützen wird. Langsam werden wir also alle zu kleinen Handwerkern und Handwerkerinnen! Unten könnt ihr die Arbeiten dazu sehen.
Auch hat der Garten uns weiteres Gemüse zum Ernten gebracht: Zucchini, Mangold, Petersilie und Lauchzwiebeln. Unten seht ihr ein paar schöne Beispiele! Weitere Gemüsesorten sind nun auch auf Arabisch beschriftet, damit alle wissen was es gibt.

Als die Tiere den Wald verließen.. wollten sie wohl zu uns 04.07.2017

Alles wächst und gedeiht prächtig im Garten. Zumindest alles was die die Karnickel nicht erreichen können (unten seht ihr deshalb den erweiterten Kaninchenschutz für die Hochbeete). Indes naschen die Wühlmäuse von den Kartoffeln und die Krähen lieben es die Zwiebeln heraus zu rupfen und damit zu spielen.
Von dem reichlichen Ertrag der uns trotzdem bleibt wird inzwischen schon geerntet und Salat, Petersilie und Frühlingszwiebeln kamen in diesen Tagen auf die Teller. Unten sehr ihr die schönen Blüten von Aubergine und Zucchini, sowie die stolzen Blätter der Kürbisse.

Ein Häuschen für Schubkarre und Co.! 28.06.2017

In dieser Woche haben wir mit vereinten Kräften unser neues Gartenhäuschen aufgebaut! Mit mehrere Bewohnern, einem Praktikanten, einem Ehrenamtlichen und unserer Gärtnerin kamen wir trotz praller Sonne gut voran. Glücklicherweise konnten uns zwei Bewohner zeigen wie man ein Fundament legt!
Weiter haben wir einen Hochbeetschutz konstruiert, der in nächste Woche angebracht wird und die hungrigen Kaninchen hoffentlich vor ein neues Problem stellt wenn ihnen der Sinn nach unserem Gemüse steht.

Ein Sprung ins Hochbeet… 21.06.2107

Es war wieder einmal eine volle Woche! Wir konnten Salat, Kohlrabi, Mangold und Lauchzwiebeln ernten und haben Rucola, Porree und Kohlrabi neu gepflanzt. Neu pflanzen mussten wir auch, weil die Kaninchen sich inzwischen trauen in die Hochbeete zu springen und dort bereits ein Kohlrabi- Massaker angerichtet haben. Im ewigen Wettlauf ums Gemüse sind sie uns nun wieder einen Schritt voraus und wir müssen überlegen wie wir ihnen zuvorkommen können!
Am Samstag den 17.06. hielten wir dann zusammen mit dem TNU einen Workshop zum Gemüseanbau in der Stadt ab. Wir hatten das Glück, einen schönen und produktiven Tag mit interessierten TeilnehmerInnen verbringen zu können. Danke dafür!
Unten seht ihr außerdem, wie das Fundament für unser Gartenhäuschen vorbereitet haben, das in der nächsten Woche geliefert wird.

Es grünt, es grünt, kommt alle aus dem Haus! 03.06.2017

Langsam sind wir umgeben von Grün! Alles sprießt und blüht und zusammen mit dem Team von der Otto-Brenner-Allee pflegen und erweitern wir unseren Garten. In dieser Woche sind Auberginen und Tomaten hinzugekommen und die Zwiebeln mussten wir neu stecken, nachdem die gierigen Kaninchen sich über sie hergemacht hatten.
Außerdem haben wir einen spannenden Workshop für euch geplant um den Garten und die Gartenarbeit kennen zu lernen. Los geht es am 17.06. um 14 Uhr an der Neuwieder Straße! Weitere Informationen gibt es hier. Kommt gern, kommt zahlreich!

Was kommt denn da aus dem Boden? 29.05.2017

Die Sonne hat uns unterstützt und es gießt es sich leichter mit Regentonnen in der Nähe! So seht ihr unten wie die Anzucht vorangeht. Die Salate sind am schnellsten. Nun heißt es hoffen, dass die Kaninchen wirklich nicht in die Hochbeete springen wollen! Auch die Kartoffeln haben es sich inzwischen im Erdreich gemütlich gemacht und Blätter nach oben geschickt. Zucchini und Kürbis bevölkern nun ebenfalls den Garten. Schaut es euch gerne einmal an!

Neue Sonnenblumen und Regentonnen! 22.05.2017

In der Neuwieder Straße haben wir unsere zwei neuen Regentonnen aufgestellt und gefüllt. Die langen Gänge mit Gießkannen sind also passé! Passend zum Wetter pflanzten wir einjährige Sonnenblumen und verschönten die Beete mit Blumen. Weil die gerissenen Krähen sich immer wieder an unserem Saatgut gütlich getan haben, sind die Beete nun mit Fleece geschützt. Unten seht ihr Sigirullah und unsere ehrenamtliche Helferin Clara beim Krauten und Hacken. Außerdem haben wir unserer neuen Gartenkoordinatorin Julia geholfen, das Beet in der Otto-Brenner-Alle zur Bepflanzung vorzubereiten. Bald geht auch die Planung für einen Gemüsebau-Workshop im Juni weiter. Details folgen bald!

Mähen, mulchen, Häuser bauen! 16.05.2017

Eine weitere erfolgreiche Woche im Garten! Petersilie, Mangold, Kohlrabi, Schalotten und Lauchzwiebeln findet ihr hier jetzt auch. Vor dem Pflanzen hieß es, ein schönes Heim zu schaffen: Die Hochbeete legten wir mit Häcksel aus um die Entwässerung zu sichern und Wühlmausgitter schützten vor ungebetenen Gäste. Die Obstbäume haben wir nun verpfählt und nach dem Rasen mähen konnten wir mit dem Schnitt sogleich die Beete mulchen.
Wie man unten sieht, machen sich auch unsere Zwiebeln bereits ganz gut! Bald werden wir außerdem ein kleines Gerätehäuschen aufbauen, dass unseren Geräten Unterschlupf bietet. Die Arbeit geht also lustig weiter!

Das Pflanzen geht weiter! 03.05.2017

Die Arbeit schreitet voran: In der letzten Woche haben wir die Hochbeete für die Bepflanzung vorbereitet und den jungen Apfelbäumen Halt gegeben. Dank der Hilfe der BewohnerInnen sind die Beete nun auch auf Arabisch beschriftet. Nun heißt es Daumen drücken, dass bald wieder die Sonne rauskommt!

Die Gemüsebeete werden bestellt! 20.04.2017

Mit viel Fleiß haben wir in der letzten Woche unsere beiden großen Gemüsebeete bestellt. Zunächst musste die Fläche umgebrochen, die Grassode abgetragen sowie mit einer Düngung vorbereitet werden. Anschließend haben wir ca. 20cm Gartenboden auf die Beete aufgetragen und erste Zwiebeln und Kartoffeln gepflanzt. So kann es weitergehen!

Die Erde ist da! 18.04.2017

In der letzten Woche haben wir eine große Ladung Gartenboden von der KNO geliefert bekommen.Jetzt wollen die 11 Tonnen erst einmal auf die beiden großen Gemüsebeete verteilt werden. Es kommt also eine schweißtreibende Arbeit auf uns zu bei der wir natürlich Verstärkung gebrauchen könnten. Wer Lust hat mitzuhelfen kann einfach an einem der Gartentage vorbeischauen :)

p.s.: Auf den Fotos seht ihr noch einen Haufen Häcksel der uns von den Umweltbetrieben Bremen geschenkt worden ist und für die Hochbeete Verwendung finden wird. Dafür ein großes Dankeschön!

Es geht los! 10.04.2017

Die Arbeiten am Integrationsgarten sind im vollen Gange und wir haben mit großer Unterstützung der BewohnerInnen schon einiges gemeinsam geschafft. In den vergangenen Tagen haben wir fünf Obstbäume gepflanzt, zwei große Gemüsebeete für die Zucht von Kartoffeln und Zwiebeln ausgestochen und erste Paletten für die Hochbeete vorbereitet. Das Ergebnis kann sich bisher wirklich sehen lassen :)

In dieser Woche erwarten wir noch eine Erdlieferung, um die Beete mit Mutterboden zu versorgen.

Start des Gartentagebuches!

Wir wollen an dieser Stelle ein Gartentagebuch führen und jede Woche über die Entwicklung des Gartens berichten. Am Freitag den 31.03.2017 haben wir im Rahmen einer kleinen Infoveranstaltung unser Gartenprojekt den BewohnerInnen der Einrichtung präsentiert. Bei Kaffee und Keksen konnten wir mit vielen netten Menschen ins Gespräch kommen und bereits einige für unser Projekt gewinnen. Als symbolischen Akt haben wir an dem Tag bereits zwei Obstbäume auf der Gartenfläsche gepflanzt.Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren GärtnerInnen und den netten MitarbeiterInnen unseres Kooperationspartners. In der nächsten Woche beginnen dann die Arbeiten vor Ort :)

Der einzige Weg zur Lösung eines globalen Problems sind weltweite lokale Lösungen. Ich glaube, es gibt eigentlich überhaupt nichts, was ausschließlich global wäre. Alles Globale hat vielmehr lokale Wurzeln.

Dr. Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises 1993